Jugendkonferenz am 26.09.2017 in Ludwigslust

JuKoUnsere Jugendkonferenz am 26. 09.2017 stand unter dem Thema: „Möglichkeiten, Chancen und Ziele in der nachhaltigen Jugendarbeit – didaktische Prinzipien – erlebnispädagogische Aktivitäten – ein Erfahrungsfeld für Jugendliche und Pädagogen“

Nachhaltige Jugendarbeit entwickeln. Unter diesem Thema diskutierten Fachleute aus Schulen, Vereinen, Behörden und Ämtern angeregt in einem Erfahrungs-austausch. Herr Albrecht und Herr Müller vom Projekt „fair_bockt“ aus Boizenburg haben uns in ihrem kurzweiligen und provokanten Vortrag viele Diskussionspunkte sowie Denkanstöße gegeben.


Junge Menschen werden heutzutage zunehmend von Schule, Ausbildung und Studium vereinnahmt. Aber auch ein gestiegener gesellschaftlicher Leistungsdruck sorgt dafür, dass junge Menschen immer weniger Zeit zur freien Verfügung und Gestaltung haben. Gerade in Anbetracht der zunehmenden Vereinnahmung junger Menschen durch formale Bildungsformate muss sichergestellt werden, dass es jungen Menschen auch in der heutigen Leistungsgesellschaft weiterhin möglich bleibt, einen Teil ihrer Zeit selbst und nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Dies geschieht u.a. durch das Wahrnehmen von Lebenswelten, gemeinsames Arbeiten von Jugendlichen und Pädagogen an einem Ziel, Austausch von positiven und negativen Erfahrungen untereinander sowie gegenseitiges Herausfordern.


In Zeiten, in denen der Begriff „Nachhaltigkeit“ mit unterschiedlicher Bedeutung verwendet wird, zeigte die Jugendkonferenz die Wichtigkeit und Aktualität dieses Themas in der Jugendarbeit auf und zeigte, dass „Nachhaltigkeit“ nicht nur ein modisches Füllwort, sondern an vielen Stellen die Triebfeder des Handelns war, ist und auch zukünftig sein soll.

Bildungsprämie für die Weiterbildung nutzen - BBS START GmbH in Ludwigslust